© Toni Eichler 2018
Servicewerkstatt für Taucher
gutluft.de
Schlecht gepflegt...
Wasser in der ersten Stufe...
Luftdusche beim Spülen gedrückt...
Man sieht einem Atemregler, Jacket oder einer Tauchflasche von Aussen nicht an, wie es im Inneren ausschaut. Auf den ersten Blick scheint alles “Tip-Top” zu sein. Evtl. reagieren jedoch im Verborgenen Salz, Rost oder Kalkrückstände mit eingedrungener Feuchtigkeit und verursachen Korrosion. Dadurch wird die Funktion des Gerätes beeinträchtigt. Sicherheit bietet nur eine innere Inspektion. TIP zur Pflege: Beim Spülen des Reglers niemals die Luftdusche der zweiten Stufe drücken und den Anschluß der ersten Stufe wasserdicht verschliessen.
Mit einem Computer-Prüfprotokoll wird die Leistungsfähigkeit des Reglers graphisch dargestellt - evtl. Fehler oder etwaige Unregelmäßigkeiten werden hiermit leichter aufgespürt. Guter Rat: Ausrüstung vor dem Tauchurlaub wenigstens “Checken” lassen - nicht immer ist eine vollständige Revision zwingend erforderlich.
Tipps zur Pflege
© Toni Eichler 2018
gutluft.de
Tipps zur Pflege von Atemreglern
Man sieht einem Atemregler, Jacket oder einer Tauchflasche von Aussen nicht an, wie es im Inneren ausschaut. Auf den ersten Blick scheint alles “Tip-Top” zu sein. Evtl. reagieren jedoch im Verborgenen Salz, Rost oder Kalkrückstände mit eingedrungener Feuchtigkeit und verursachen Korrosion. Dadurch wird die Funktion des Gerätes beeinträchtigt. Sicherheit bietet nur eine innere Inspektion. TIP zur Pflege: Beim Spülen des Reglers niemals die Luftdusche der zweiten Stufe drücken und den Anschluß der ersten Stufe wasserdicht verschliessen.
Mit einem Computer-Prüfprotokoll wird die Leistungsfähigkeit des Reglers graphisch dargestellt - evtl. Fehler oder etwaige Unregelmäßigkeiten werden hiermit leichter aufgespürt. Guter Rat: Ausrüstung vor dem Tauchurlaub wenigstens “Checken” lassen - nicht immer ist eine vollständige Revision zwingend erforderlich.