© Toni Eichler 2017
Servicewerkstatt für Taucher
gutluft.de
Verdeckter Händlertest der Zeitschrift "unterwasser" Ausgabe 09/04 (Textauszug mit freundlicher Genehmigung der Redaktion) Erneut hat  "unterwasser" eine Händlertruppe mit »verdeckten Ermittlern« und mit Absprache des Herstellers auf die Probe gestellt. Die Ergebnisse waren auch diesmal überraschend. Als Testgeräte dienten uns vier baugleiche und reichlich benutzte Delta 3/CDX5 Kombinationen, membrangesteuert Wie üblich, wurden sieben Fehler in die ersten und zweiten Stufen eingebaut. Konstruktionsbedingt variieren diese in unseren Tests von Modell zu Modell ein wenig. Immer gleich hingegen ist die Fehleranzahl mit sieben präparierten Bauteilen, die von den Händlern allesamt innerhalb eines normalen Service-Intervalls und der anschließenden Funktionsprüfung erkannt werden müssen. Stellungnahme von Toni Eichler "unterwasser" Ausgabe 10/04 (Textauszug mit freundlicher Genehmigung der Redaktion)
Referenzen
Tatort Wiesbaden Tonis Dive Station hat insgesamt sehr gute Arbeit abgeliefert. Für 103,80 Euro hat der Händler alle in den Bauteilen versteckten Fehler gefunden und behoben. Einzig der Mitteldruck war mit 9,0 bar zu gering eingestellt. Der Service war freundlich und zuvorkommend, der Laden tipptopp. Da unser Strohmann eine zusätzliche Revision des Finimeters nicht in Auftrag gegeben hat, wurde dieser auch nicht gewartet. Trotzdem hat Tonis Dive Station den Fini kontrolliert und den Kunden zu Recht auf den schlechten Zustand dieses Bauteils samt Konsole aufmerksam gemacht. Aus diesem Grund war hier der Knickschutz auch zurückgezogen – eine wirklich aufwändige Arbeit, um dem Besitzer die schadhaften Stellen an der Verpressung auch zeigen zu können. Als einziger hatte er den Regler mit einer »TÜV-Plakette« versehen. Somit wird dem Kunden gezeigt, wann er den Atemregler wieder zur Durchsicht vorbei bringen müsste. Das firmenfremde Mundstück war zudem ersetzt worden, die Ersatzteile alle vorhanden. Aufgrund des schlechten Eingangs-Zustandes des Reglers konnte der zu Anfang genannte voraussichtliche Preis nicht gehalten werden, was aber völlig korrekt ist. Schließlich hatten wir einige Teile leicht beschädigt, die nur einer Sichtkontrolle unterliegen und dann bei einem fälligen Austausch die Kosten zusätzlich in die Höhe treiben.
Hallo Herr Gögl, herzlichen Glückwunsch zu Ihrer hervoragenden Arbeit! Die Ergebnisse Ihrer Technik-Tests belegen eindeutig daß es Ihnen gelungen ist die Qualität der Atemreglerrevisionen deutscher Fachbetriebe zu verbessern. Damit tragen Sie maßgeblich zur Sicherheit im Tauchsport bei. Wir sind uns unserer Verantwortung sehr bewusst - schliesslich vertrauen uns unsere Kunden ihre Gesundheit an. Unser Testregler wies bei der Überprüfung durch Oceanic einen um 0,5 bar zu niedrigen Mitteldruck auf. Wir prüfen die Drücke bei der Justierung der Automaten immer mit 2 unabhängigen Instrumenten. Nach Ihrem Test haben wir unsere Instrumente checken lassen, mit dem Ergebnis daß bei beiden Geräten keine nennenswerten Toleranzen vorliegen. Der Effekt, daß sich die Bauteile der CDX5 Stufe derart setzen daß der Mitteldruck absinkt, war uns bis zu Ihrem Bericht nicht bekannt und wir werden diese Tatsache in Zukunft bei unseren Revisionen mit einbeziehen. Ausserdem bieten wir unseren Kunden ab sofort ein kostenloses nachjustieren, ca. 3 Wochen nach der Revision, an. Mit Ihrem Bericht haben Sie uns geholfen ein uns bisher nicht bekanntes Problem zu erkennen und zu beheben. Wir bedanken uns für Ihren objektiven Bericht und lassen uns gerne weiterhin auf die Probe stellen - machen Sie weiter so und lassen Sie nicht locker damit man sich auch in Zukunft auf den Tauchsport-Fachhändler verlassen kann! Mit freundlichen Grüßen Toni Eichler, CMAS TL***
© Toni Eichler 2017
Servicewerkstatt für Taucher
gutluft.de
STARTSEITE STARTSEITE